Thema des Monats

Wenn der Honig fertig ist, verschließen die Bienen diese Waben mit einer dünnen Schicht, dem so genannten Wachsdeckel. Zum Schluss kommt nur noch der Imker, um den Honig aus den Waben zu lösen. Wenn der Imker den Honig aus den Waben genommen hat, ist er allerdings noch nicht fertig.Mit speziellen Gabeln und Messern werden die Zellen geöffnet und dann in einen Schleuderkessel getan.





Dort werden sie ganz lange geschleudert, damit sich der Honig aus den Waben löst. Nun wird der Honig ganz lange durchgesiebt und gerührt, bis er schön weich ist.Nun kann er in ein Honigglas gefüllt werden, damit Tobs seinen Honig immer frisch mit seiner Tatze aus dem Glas schlecken kann!




Musikplayer

Shop

Presse

FragFINN