Thema des Monats

Martinstag

 

Am 11. November feiern wir den Sankt Martinstag. Den Namen hat dieser Tag vom heiligen Martin. Im Jahre 334 ist er auf seinem Pferd durch die römische Provinz Gallien geritten. Er begegnete einem Bettler, der am Wegrand saß und ziemlich fror. Kurz entschlossen teilte Martin mit seinem Schwert seinen Mantel in zwei Teile und gab eine Hälfte dem Bettler, damit ihm wieder warm wurde. Nachts im Traum erschien ihm Jesus. Martin erkannte in Jesus den Bettler, weil er den einen Teil des Mantels als Kleid trug und sprach: "Was du diesem Bettler gegeben hast, das hast du mir getan."






Somit hat der heilige Martin schon damals Wunder wahr gemacht. Auch du kannst jeden Tag ein kleines oder großes Wunder wahr machen.
Guck einfach genau hin. Vielleicht braucht ein Freund mal deine Hilfe beim Malen eines Bildes oder deine Mama freut sich, wenn du ihr den Müll runter bringst. 

Zur Erinnerung an den Reiter, der liebevoll einen Teil seines Mantels einem Bettler gab, feiern die Kinder heute Sankt Martin. Zu diesem Anlass basteln viele Kinder ihre eigene Laterne, gehen damit raus, erhellen durch ihre Kerzen den Himmel und singen dabei schöne Lieder.

 

Auf geht’s, bastelt eure eigene Laterne! Tobs zeigt euch auf der nächsten Seite, wie es funktioniert!


Musikplayer

Shop

Presse

FragFINN